Schwerpunktgruppe “Gebäude und Energie” trifft sich mit BM Soltau und Herrn Bearzatto

Am 15. März 2022 traf sich die Schwerpunktgruppe “Gebäude und Energie” mit Bürgermeister Dr. Jürgen Soltau und Daniel Bearzatto (Geschäftsführer der Agentur für Klimaschutz des Kreises Tübingen gGmbH) im Café Miteinander in Wankheim. Seitens der Agendagruppe waren 9 Mitarbeiter und Interessierte anwesend.

Quartiersmanagement in Kusterdingen in Vorbereitung

Das erste Thema war die Vorstellung des geplanten Quartiersmanagements der Gemeinde Kusterdingen. Im Gemeinderat wurde im Jahr 2021 als erstes Quartier der Bereich Kusterdingen Nord einschließlich des Schulzentrums beschlossen. Daniel Bearzatto erläuterte, dass derzeit ein Leistungsverzeichnis für ein Quartierskonzept erstellt wird, das anschießend von einem Quartiersmanager umgesetzt werden soll. Hierbei soll es einerseits um eine Vernetzung der Bürger und Akteure (Privatpersonen, Firmen, Gruppen, etc.) gehen, andererseits sollen private Investitionen und öffentliche Infrastrukturmaßnahmen angestoßen werden. Die geplante Umsetzungsdauer ist 3-5 Jahre. Mit einem Start wird im 3. Quartal 2022 gerechnet.

Die Agendagruppe “Klimaschutz Härten” erklärte das Interesse an diesem Prozess mitzuwirken und mit dem Quartiersmanager zusammenzuarbeiten.

Beim Thema Windkraft bietet die Schwerpunktgruppe fachkompetente Mitarbeit an

Bürgermeister Soltau erläuterte, dass bereits ein Gemeinderatsbeschluss über einen möglichen Standort “Schinderklinge” existiert. Die Stadt Tübingen sucht derzeit nach geeigneten Standorten und untersucht vorrangig Standorte auf den Härten. Die Gemeinde wurde in einer Telefonkonferenz entsprechend informiert. Weitergehende Überlegungen und Maßnahmen gibt es seitens der Gemeinde Kusterdingen nicht. Bürgermeister Soltau sieht keinen Handlungsbedarf.

Im Falle des Baus einer Windkraftanlage auf Kusterdinger Gemarkung wird seitens der Agendagruppe eine finanzielle Bürgerbeteiligung gewünscht. Die Schwerpunktgruppe bittet Bürgermeister Soltau bei Gesprächen mit der Stadt oder den Stadtwerken Tübingen sich dafür einzusetzen. Die Agendagruppe bietet auch die Unterstützung und Mitarbeit durch fachkompetente Mitglieder an.

Keine hinreichende Unterstützungsmöglichkeit für eine “Bürger Solarberatung”

Die Schwerpunktgruppe prüft derzeit den Aufbau einer “Bürger Solarberatung” in Kusterdingen. Die Idee ist, dass fachkompetente Bürger eine ehrenamtliche und kostenlose Beratung für Mitbürger zum Thema Fotovoltaik auf dem eigenen Dach anbieten. Dadurch kann eine maßgeschneiderte Beratung stattfinden und die Beratungsstellen des Kreises können entlastet werden (Wartezeiten derzeit 5 Monate). Die Idee wird seit vielen Jahren von Metropol Solar Rhein Neckar praktiziert. Hier wird auch ein Schulungs- und Beratungspaket angeboten um ein Beraterteam in Kusterdingen aufzubauen. Das Schulungspaket umfasst 3 Workshops und kostet ca. 5000€.

Herr Bürgermeister Soltau erklärt, dass die Gemeinde aufgrund der Personalsituation eine derartige Initiative nicht unterstützt. Im aktuellen Haushalt existieren auch keine freien Mittel für diesen Zweck. Er verweist auf das bereitgestellte Budget der Agendagruppen, aber dies reicht leider nicht aus.

Die Schwerpunktgruppe wird die Situation in der nächsten Sitzung besprechen und das weitere Vorgehen abstimmen.

Die Gemeinde wird bei Eigengebäuden ihrer Vorbildfunktion gerecht.

Bürgermeister Soltau benennt die Maßnahmen der Gemeinde in den letzten Jahren. Auf Basis einer Untersuchung der Wärmehülle der Gemeindegebäude wurden Maßnahmen abgeleitet. Die Liste ist im Wesentlichen abgearbeitet. Er erläutert weiterhin, dass das Feuerwehrhaus nach dem Energiestandard KFW40 gebaut wird und der neue Kindergarten den Passivhausstandard erfüllen. Die Gemeinde geht hier deutlich über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.

Die Gemeinde wird in diesen Fällen ihrer Vorbildfunktion gerecht.

Positives Resümee in der Abschlussrunde

Von den Teilnehmern werden der gute Überblick und der offene Austausch über die Themen positiv bewertet. Viele Teilnehmer sehen eine hohe Dringlichkeit für das Thema Windkraft in Kusterdingen und wünschen sich dieses Thema mehr in die Breite zu tragen. Es wurde deutlich, dass in der Runde viel Wissen existiert, das in Zukunft genutzt werden kann.

Bürgermeister Soltau lobt die tolle Beteiligung und betrachtet die Agendagruppe als “Verbündete”. Herr Bearzatto bedankt sich für die Einladung und lobt das “Klasse Engagement” der Agendagruppe Er betrachtet diese Gruppe in Kusterdingen als einmalig im ganzen Landkreis.

Zum Abschluss, einen herzlichen Dank and Herrn Soltau und Herrn Bearzatto für die Teilnahme und die offene Diskussion.

close

Willst Du über unsere neuen Beiträge informiert werden?

Abonniere unseren Newsletter!

Der Newsletter wid 15tägig verschickt und kann wieder deaktiviert werden (Link im Newsletter).
Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

One thought on “Schwerpunktgruppe “Gebäude und Energie” trifft sich mit BM Soltau und Herrn Bearzatto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.