… dass die Bereitstellung von Warmwasser rund 12 Prozent des gesamten Energieverbrauchs der privaten Haushalte benötigt. Nach Heizen und dem Auto ist es eines der größten CO2- Verursacher im privaten Haushalt. Wird das Warmwasser elektrisch erhitzt, entfallen darauf rund 25 Prozent des gesamten Stromverbrauchs in einem durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalt. (Quelle: Umweltbundesamt).

Man kann Wasser sparen kann, indem man sich bewusst macht, wie viel Wasser man zum Beispiel beim Duschen verbraucht: Nehmen Sie einen 10-Liter-Eimer und füllen ihn in Ihrer Dusche, als wollten Sie duschen. Stoppen Sie dabei die Zeit, wie lange es braucht, bis der Eimer voll ist. Nun teilen Sie 600 durch die gemessene Zeit in Sekunden und haben damit den Wasserdurchfluss pro Minute. Beispiel: 45 Sekunden dauert es, bis der Eimer voll ist. 600 : 45 = 13,3 Liter Wasser pro Minute fließen durch Ihren Duschkopf. Wenn ich also zum Duschen fünf Minuten das Wasser laufen lasse, habe ich fast 70 Liter Wasser verbraucht! Ganz schön viel! Tipps: beim Einseifen die Dusche ausmachen und beim Neukauf auf einen Sparduschkopf achten.

close

Willst Du über unsere neuen Beiträge informiert werden?

Abonniere unseren Newsletter!

Der Newsletter wid 15tägig verschickt und kann wieder deaktiviert werden (Link im Newsletter).
Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.