Generationen, Kommunikation, Dialog

Die Schwerpunktgruppe Dialog-Kommunikation-Generationen, die derzeit aus
4 Personen besteht, hat eine ganze Reihe von Vorhaben identifiziert, die dem Ziel der Schwerpunktgruppe dienlich sind.

Als erstes ist zu nennen, die jüngsten und jungen Generationen für den Klimaschutz zu begeistern. Aus diesem Grunde will man mit den drei Schulen in Kusterdingen ins Gespräch kommen, um über deren Erfahrungen und Vorhaben mehr zu erfahren und ggf. Hilfestellungen anzubieten oder zu vermitteln, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Schulen zu einem regelmäßigen Thema zu machen. Angesichts des Altersdurchschnitts der Agendagruppe soll sich diese auch den Lehrkollegien und Schüler*innen vorstellen, in der Hoffnung, den einen oder anderen zur Mitarbeit anzuregen.

Die Schwerpunktgruppe will zum Zweiten den Dialog unter den Nachbarn über Klimaschutzmaßnahmen rund um die Privathaushalte fördern und schlägt deshalb so genannte „Nachbarschaftsgespräche“ vor, in denen das vorgestellt wird, was in der Nachbarschaft schon in Richtung Klimaschutz passiert ist. Der Erfahrungsaustausch soll ermutigen, selbst auch in diese Richtung aktiv zu werden. Da sich das thematisch mit den anderen Schwerpunktgruppen überschneidet, wird ein gemeinsames Vorgehen sinnvoll sein.

Als dritte Aufgabe sieht es die Schwerpunktgruppe an, gelungene Beispiele vorzustellen und damit deutlich zu machen, dass Visionen verwirklichbar sind. Noch gibt es nach unseren Recherchen keine klimaneutrale Gemeinde, wohl aber ist die Gemeinde Saerbeck (NRW) schon sehr weit gekommen (www.klimakommune-saerbeck.de) und gibt es auch in Waiblingen intensive Bemühungen, klimaneutral zu werden.

Schließlich steht auf unserer Agenda, die Frage der Öffentlichkeitsarbeit und das Angebot an die Agenda-Gruppe insgesamt, über den eigenen Kommunaktionsstil zu reflektieren und ggf. zu lernen, wie besser kommuniziert werden kann und wie wir vielleicht dadurch mehr Unterstützung für die dringend notwendigen Schritte in der Gemeinde erreichen können.

Die Aufgaben sind vielfältig und herausfordernd, weshalb sich die Schwerpunktgruppe über alle freut, die dazukommen und mitmachen.

Ansprechpartner: Thomas Nielebock

Email: dialog@klimaschutz-haerten.de