Kategorien
Allgemein

Kinder auf‘s Rad – Härten auf‘s Rad !

Unter diesem Motto starteten ca. 70 Radlerinnen und Radler zur zweiten Fahrraddemo auf den Härten. Am Samstag, den 18. September 2021 fand die Härtenlisten-Demonstration im Rahmen der deutschlandweiten Kidical Mass statt (kinderaufsrad.org).

Für ein sicheres Schulradwege-Netz, Tempo 30 innerorts und bessere Bedingungen für alle Radler*innen muss auch in Kusterdingen noch eine Menge getan werden! Zu Beginn der Demonstration begrüßte Martin Glora die Teilnehmer:innen und Kinder. Bürgermeister Soltau konnte leider nicht teilnehmen, da er den Bauhof bei den Absperrarbeiten unterstützte, hatte aber ein Grußwort geschickt. Bundestagsabgeordneter Chris Kühn wies in seiner kurzen Ansprache darauf hin, dass auch in Berlin noch einige Weichen umgestellt werden müssen, damit bessere Radwege auch in Kusterdingen ankommen. Prominente Unterstützung für dieses Wochenende kam aus dem ZDF – Jan Böhmermann hatte am Freitag Abend ein Lied veröffentlicht, das die Lage sehr gut auf den Punkt bringt: „Warum hört der Fahrradweg einfach hier auf?“

Mit dieser musikalischer Unterstützung ging auf die Strecke. Vor allem die Kleinen hatten wieder sehr viel Spaß: Einem Polizeiwagen mal mit einer Handbreit Abstand hinterherzufahren, zu viert nebeneinander auf der Kreisstraße oder bei Rot über die Ampel – mit Polizeischutz ausnahmsweise erlaubt! Um es mit Jan Böhmermann zu sagen:

  • Warum wird die Straße zwischen Jettenburg und Mähringen saniert, aber der Feldweg nebenan nicht?
  • Warum hören Radwege an Kreisstraßen in der Gemeinde fast immer am Ortsschild auf?
  • Warum ist die Straße zwischen Immenhausen und dem Mähringer Sportplatz so schmal, dass man als Radler:in Angst bekommt, wenn der Bus entgegenkommt?
  • Warum gibt es in der Gemeinde keine einzige Fahrradstraße? Zwei Beispiele auf der Strecke: der Weg an der B28 entlang bei Jettenburg oder die Heerstraße von Wankheim aus zum Bläsiberg.
  • Warum ist die Überquerung der K6903 am Startpunkt der Demo für große und kleine Radler:innen immer noch eine riskante Herausforderung?

All diese Fragen konnten vor Ort nicht geklärt werden. Die Teilnehmer:innen fordern, dass sich die Situation verbessert, bevor sie nächstes Jahr zur dritten Fahrraddemo auf den Härten starten.

Vielen Dank an alle, die zum tollen Erfolg dieser Aktion beigetragen haben, an die Polizei, die den Zug abgesichert hat und an den Bauhof für die Absperrungen!
Mehr Infos und Fotos gibt es auf www.haertenliste.de .

Martin Glora

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Du möchtest unseren 15tägigen Newsletter mit den aktuellen Beiträgen erhalten?

Der Newsletter kann wieder deaktiviert werden
(Link im Newsletter).
Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.