Konsum, Lebensstil, Landwirtschaft

Beim Klimaschutz sollte jeder bei sich selbst anfangen, sonst macht es keiner.

In unserer Arbeitsgruppe Konsum, Lebensstil, Landwirtschaft möchten wir leicht umsetzbare Vorschläge machen und Anregungen geben zu einem klimabewussten Alltagsverhalten

  • im Haushalt
  • beim Kochen und Essen
  • beim Einkaufen
  • im Garten
  • beim Reisen

Konkret kann jede und jeder Einzelne viel tun.

Einige Beispiele:

  • Duschen statt Baden und die Duschzeit kurz halten 
  • Waschmittel nach Wasserhärte dosieren  
  • Leitungswasser statt Flaschenwasser trinken
  • Fleisch- und Fischkonsum reduzieren 
  • eher pflanzliche als tierische Produkte verzehren 
  • palmölhaltige Produkte meiden
  • lokal, regional und saisonal einkaufen, d.h. im Bonus oder bei direktvermarktenden Landwirten Obst und Gemüse aus der Region kaufen,
  • keine Erdbeeren an Weihnachten 
  • unverpacktes Obst und Gemüse bevorzugen
  • Mehrwegnetze und mitgebrachte Stofftaschen statt Plastiktüten nutzen
  • auf Spritzmittel im Garten verzichten 
  • klimaangepasste und einheimische Pflanzen bevorzugen,
  • keine Steingärten 
  • Flächen entsiegeln
  • Alternativen zu Flugreisen erwägen: Wanderreise in der Region statt Fernflug mit Strandurlaub schont Geldbeutel und Klima und fördert die Gesundheit

Unsere derzeitigen Projekte sind:

  • an einem Aktionstag Mehrwegnetze verschenken
  • wöchentliche Rubrik im Gemeindeboten mit Klimaschutz-Tipps
  • Einkaufsmöglichkeiten vor Ort stärken, d.h. Bonus und direktvermarktende Landwirte
  • uns bei einem Landwirt informieren, wie solidarische Landwirtschaft (Solawi) funktioniert
  • Reparatur- und Flohmärkte organisieren
  • Infostände am Weihnachtsmarkt und bei Dorffest, CO2- Abdruck berechnen

Wir stehen ein für ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Leben, gegen eine Übernutzung und Vermüllung unseres Planeten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie zum Mitmachen einladen können, für ein klimaschonendes Leben- unsere Zukunft- einzutreten.
„Wenn wir die Welt retten wollen, müssen wir eine bessere Party schmeißen als die, die die Welt kaputt machen“ (Jule Bosch, Unternehmensberaterin, zit. im Schwäbischen Tagblatt vom 4.8.2021).
Wir freuen uns über Ihre Vorschläge und Aktivitäten, damit die Party großartig wird. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner: Barbara Illing

Email: lebensstil@klimaschutz-haerten.de