Seit Mitte Februar steht in Wankheim-Siedlung das dritte Carsharing Auto. Da unser Auto, ein Honda Jazz, mit 163.421 Kilometern 19 Jahre alt ist und wir nicht sicher sind, ob es den nächsten TÜV besteht, testen wir, ob das Carsharing eine brauchbare Alternative ist. In den letzten zwei Jahren sind wir «nur» 6.150 Kilometer pro Jahr gefahren, so dass die Anschaffung eines neuen Autos wenig sinnvoll ist.

Wir testen nun, ob das Carsharing unsere Mobilität einschränkt. Wir müssen jetzt unsere Fahrten im Voraus planen und entsprechend das Auto reservieren. Wir wissen noch nicht, ob es häufig zu Überschneidungen mit anderen Nutzern kommt. Ebenfalls ist offen, wie hoch die Kosten sein werden. In den letzten zwei Jahren haben wir für Benzin, Versicherungen, Steuern und Reparaturen ungefähr 1.350 Euro pro Jahr bezahlt.

Da wir vor jeder Fahrt sehen, was es uns kostet, werden wir wohl auf einige Fahrten verzichten. Wir können mit dem Bus nach Tübingen fahren und, um lokal zur Post oder Apotheke in Kusterdingen zu fahren, haben wir uns vor einigen Monaten ein E-Bike angeschafft.

In einigen Wochen werden wir über unsere Erfahrungen berichten und entscheiden, ob wir unser Auto stilllegen.

close

Willst Du über unsere neuen Beiträge informiert werden?

Abonniere unseren Newsletter!

Der Newsletter wid 15tägig verschickt und kann wieder deaktiviert werden (Link im Newsletter).
Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 thoughts on “Carsharing, ein Selbstversuch

  1. Bei den Kosten des eigenen Autos sollte der Wertverlust nicht vergessen werden. In vielen Fällen ist er ebenso groß wie die Betriebskosten.
    Grundsätzlich bin ich aber gespannt, was das Ergebnis des Selbstversuches ist.

    1. Ja, das ist richtig. Man müsste dann noch einmal etwa 1.000 Euro Wertverlust pro Jahr dazurechnen. Ich habe dies nicht gemacht, in der Meinung, dass die Reparaturkosten bei einem älteren Auto höher sind. Das ist aber in unserem Fall eher falsch, weil in den letzten zwei Jahren “nur” etwa 400 Euro für Reparaturen angefallen sind.
      Wir werden daher in unserer Schlussbilanz mit 2350 Euro Kosten pro Jahr rechnen und diesen Wert mit den Carsharing-Kosten vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.