Carsharing, ein Selbstversuch: Wir haben unser eigenes Auto verkauft

Seit Februar 2022 haben wir das Carsharing Auto in der Wankheim-Siedlung genutzt. Wir haben in vier Monaten 37 Fahrten gemacht und 961 Kilometer zurückgelegt. Für die benutzte Zeit von 176 Stunden haben wir 738 Euro bezahlt, das heißt etwa 185 Euro im Monat. Diese Kosten entsprechen etwa den bisherigen Ausgaben von etwa 200 Euro im Monat, die wir mit unserem eigenen Auto in den letzten zwei Jahren hatten (https://klimaschutz-haerten.de/2022/carsharing-ein-selbstversuch/). Dieser Vergleich ist nicht ganz richtig, da wir mit dem Carsharing deutlich weniger Kilometer gefahren sind (2880 versus 6150). Dieser Unterschied beruht teilweise darauf, dass wir für unsere Ferienreise in die Schweiz noch unser altes Auto gebraucht haben. Er widerspiegelt aber auch, dass wir mit dem Carsharing in unserer Automobilität etwas zurückhaltender sind. Eine offene Frage ist, ob wir bei zukünftigen Ferienreisen die Bahn nutzen oder ein Mietauto leihen, das günstiger als das Carsharing ist. Das Carsharing Auto aus Wankheim-Siedlung wollen wir sicher nicht für Ferienreisen einsetzen, um nicht die anderen Nutzer zu blockieren.

Die Befürchtung, dass wir das Carsharing Auto häufig nicht nutzen könnten, da es schon ausgebucht ist, hat sich nicht bewahrheitet. Nur einmal war das Auto schon reserviert und wir haben dann unser eignes Auto benutzt. Wir hätten aber das Carsharing Auto in Mähringen ausleihen können.

Das Buchungssystem hat an einem Tag für einige Stunden nicht funktioniert, sonst war es perfekt und Änderungen der Reservierungszeiten waren jederzeit problemlos möglich. Das Schließsystem hat seine Tücken, mit denen man sich abfinden muss. Zweimal konnten wir die Türe nicht sofort aufschließen, da wohl durch einen Alarm «Türe nicht richtig geschlossen» die Steuerung ausfiel und das Öffnen erst nach 15 Minuten möglich war.

Das Carsharing Auto in Wankheim-Siedlung wurde von uns in den vergangenen Monaten zu etwa 50% ausgelastet. Es können sicher leicht zusätzliche Nutzer am Carsharing teilnehmen, ohne dass es zu Engpässen kommt.

Als Ganzes zeigt uns dieser Selbstversuch, dass für uns das Carsharing eine gute Sache ist und wir unser altes Auto verkaufen konnten.

close

Willst Du über unsere neuen Beiträge informiert werden?

Abonniere unseren Newsletter!

Der Newsletter wid 15tägig verschickt und kann wieder deaktiviert werden (Link im Newsletter).
Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert